Herde

antiker deutscher Küchenherd mit Blumenmotiven von 1910
Produkt-ID: 28
Produkt ID: 28
Produkt ID: 28

Dieser antike deutsche Küchenherd von 1910 ist mitfiligranen Blumenmotiven verziert. Auf diesem besonders großen Küchenherd ist einmal für eine sehr große Familie gekocht worden.

Durch verschiedene Wärmezonen auf der Herdplatte ist optimales Kochen möglich. Beim Anheizen wird der noch heiße Abgasstrom unter der Herdplatte durch, vom Feuerraum zum Rohrabgang geführt. Gut eingeheizt, wird der Abgasstrom durch umlegen des oberen Lüftungshebels bis unten rund um den Backofen herumgeleitet und gibt seine Hitze ringsherum an den Backofen ab. So kommt der Backofen zu Unterhitze und die Ausnutzung der Brennenergie verbessert sich durch den langen Abgasweg. Auf der linken Seite ist ein emailliertes Wasserschiff eingelassen.

Der Feuerraum der sich auf der rechten Seite befindet, ist mit dicken Schamottsteinen ausgemauert, die gut Wärme speichern. Von vorne durch die Feuertür, sowie nach abnehmen der Herdringe auch von oben, kann der Herd mit dicken Holzstücken beschickt werden.

Im Warmhaltefach unter dem Backofen wurden die Teller vorgewärmt.

Der Verkaufspreis beinhaltet neben der Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit die wir gewährleisten, auch die neue Vernickelung der Rahmen und Leisten in Hochglanz und die MwSt..

Dieser Küchenherd ist aufgrund seiner Größe besonders für den Einbau eines Glaskeramik-, Elektro- oder Gaskochfeldes geeignet. Bitte informieren Sie sich ausführlich über Preise und Ausführung in unserer Seite zur Restauration.

Preis restauriert und neu vernickelt: 6800,00 €

Preis inklusive gesetzlicher Mwst., zzgl. Versandkosten


Lieferzeit ab Fertigstellung der Restauration: innerhalb Deutschland ca. 5 Tage, ins europäische Ausland bis zu 14 Tagen.

Technische Daten und Maße: 

Höhe 75, Breite 117, Tiefe 87 cm, Rohrabgang links oben auf der Platte, Rohrdurchmesser 14 cm
Heizleistung 7 kw , Bauart 1, beheizbar mit Holz, Holzbrikett, Brikett und Kohle,

Gewicht: 160 kg
Der Herd ist zur Zeit noch unrestauriert.

Der Betrieb der antiken Öfen und Küchenherde ist abhängig von einer Prüfung durch ein zertifiziertes Prüfinstitut.

Da keine Prüfberichte von antiken Küchenherden vorliegen, dürfen sie in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht angeschlossen werden.