Öfen

Deutscher Regulier-Kochofen Eibelshäuserhütte 333c
Produkt-ID: 07
Produkt-ID: 07
Produkt-ID: 07

Dieser klassische deutsche Regulier-Kochofen 333c wurde von 1910 - 1925 in der Eibelshäuserhütte in Straßebersbach/Dillkreis in Hessen gegossen. Die Eibelshäuserhütte gehörte ursprünglich dem Hessen-Nassauischen Hüttenverein, der 1935 mit der Firma Buderus fusionierte.

Der Gussofen ist mit tannengrünem Emaille überzogen. Die Krone und Kochfachtüren sind vernickelt.Durch dicke Schamottsteine im Brennraum ist eine sehr gute Wärmespeicherung gegeben. Der breite Feuerraum ermöglicht die liegende Verbrennung großer Holzstücke und somit effektivste Ausnutzung dieses Brennmaterials. Die Nachheiztechnik durch die Zirkulation der steigenden Züge um die beiden Kochfächer herum ist nicht zu übertreffen. Der Ofen verbindet eine schlichte Eleganz mit einem hohen Heizvermögen.

Bitte informieren Sie sich ausführlich auf unserer Seite zur Restauration.


Lieferzeit ab Fertigstellung der Restauration: innerhalb Deutschland ca. 5 Tage, ins europäische Ausland bis zu 14 Tagen.

Technische Daten und Maße:

Höhe 165 cm, Breite am Fuß 58 cm, Tiefe am Fuß 45 cm, Unterkante Rohr bei 135 cm, Rohrdurchmesser 13 cm,

Gewicht: 150 kg

Bauart 1, Mehrfachbelegung des Schornsteins zulässig, Heizkraft 12 KW, Raumluft abhängig,

beheizbar mit Holz, Holzbrikett, Kohlebrikett

mittlere Abgastemperatur 270°C, erforderlicher Kaminzug 12 PA

Abstand des Ofens von brennbaren Bauteilen oder Möbeln 40 cm ( FeuVO §4 (7))

Weitere technische Daten finden Sie in dem mitgelieferten Prüfgutachten des Feuerstättenprüfinstitutes.

Der Ofen ist zur Zeit noch unrestauriert.

Sie erhalten zu jedem Ofen einen Prüfbericht des Feuerstätten-Prüfinstitutes, der die Werte an Feinstaub, CO-Gehalt, den Wirkungsgrad, die max. Nennwärmeleistung, die mittlere Abgastemperatur, den Abgasmassenstrom und den Mindestförderdruck bei Nennwärmeleistung der Öfen nachweist und den Anschluss erlaubt. Alle Öfen sind raumluftabhängig.